Wissenschaftlicher Nachlass

 

Am 28. April 2007 ist Carl Friedrich v. Weizsäcker in Starnberg verstorben.

Seine Stiftung und das Archiv der Max-Planck-Gesell­schaft in Berlin sind anteilig Eigentümer des Nachlasses. Die Nutzungs- und Verwertungsrechte dagegen kommen allein der Carl Friedrich von Weizsäcker-Stiftung zu.

Bis auf die Bibliothek v. Weizsäckers übernimmt das Max-Planck-Archiv in Berlin die physische Pflege des Nachlasses. Die Bibliothek hat der Vorsitzende der Weizsäcker-Stiftung am 12. August 2008 in einer Feierstunde der Udo Keller Stiftung Forum Humanum in Neversdorf als Dauerleihgabe übergeben.

Der Vertrag der Beteiligten ist von dem Bestreben bestimmt, Werk und Nachlaß Carl Friedrich von Weizsäckers zu bewahren und der Öffentlichkeit wie der Forschung zugänglich zu machen.

 

Weiterlesen...