Theologie
 

Religion ist eine Grunderfahrung der Menschheit, „Theologie“ bezeichnet den Versuch, diese Grunderfahrung gedanklich zu fassen und auszusprechen. Theologie ist heute wenigstens so sehr in Bewegung wie die Philosophie.

Sie begegnet der „Aufklärung“, d. h. dem grundsätzlichen Ernstnehmen der Fragen und Ergebnisse der Wissenschaft. C. F. v. Weizsäcker beschreibt dieses Problem mit den Sätzen: „Die Aufklärung ist unser historisches Schicksal, und sie ist ein hoher Wert. Sie kann aber nur vollendet werden, wenn sie auch die Erfahrungen und Forderungen der Religion voll ernst nimmt. Doch auch die Religion ist nicht vollendet. Sie kann sich selbst nur ihrem wahren Ziel näherbringen, wenn sie die Aufklärung voll ernst nimmt; wenn sie die Aufklärung vollzieht.“

Bei diesem Prozeß begegnen einander auch die Weltreligionen. Ihre Verschiedenheit ist ein Reichtum für die Menschheit. Sie finden Gemeinsamkeit in den Bereichen der fundamentalen Ethik und der meditativen Erfahrung.